Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Online Workshop-Reihe. Es sind keine GfK- Kenntnisse erforderlich

November 4 @ 17:30 - 21:00

- €230

Es sind keine GfK- Kenntnisse erforderlich

Wir haben die Workshops mit viel Spaß und Liebe so konzipiert, dass sie abwechslungsreich sind. Für die Workshops sind keine Grundkenntnisse in Gewaltfreier Kommunikation erforderlich. Sie können einzeln oder auch als Workshop- Reihe gebucht werden.

Hier könnt ihr die Workshop- Reihe direkt buchen

0_Online-Workshop-Reihe

Stückpreis: 230,00 EUR

sechs Online-Workshops

  1. Bitte denkt an die Bitte … denn ohne sie fehlt ein wichtiges Element zur Entspannung
  2. Auslöser und Ausstiegssätze
  3. Wie Bilder helfen können, Konfliktdynamiken zu verstehen
  4. Die Bitten hinter den Vorwürfen erkennen
  5. Die Fallstricke der eigenen Realitäten
  6. Vorbereitungsleitfaden für wichtige Gespräche

 

Bitte denkt an die Bitte … denn ohne sie fehlt ein wichtiges Element zur Auflösung von Spannungen

4. November 2021 von 18.00 – 21.00 Uhr per Zoom
Wir erleben es oft, dass Menschen wunderbar Äußern können, was sie stört und mit was sie nicht einverstanden sind und wir kennen auch die unangenehme Stimmung, die eine solche Rückmeldung in uns erzeugen kann. Wenn dann noch Ärger in der Stimme mitschwingt, wird es in uns ganz schnell eng. Wenn wir die Bitte auslassen, dann übergeben wir dem Zuhörer die Detektivarbeit herauszufinden, was wir brauchen könnten. Oder es könnte als „Gejammer“ wahrgenommen werden. Letztendlich ist es unsere eigene Verantwortung – nicht die der anderen – zu schauen, wie wir unsere Bedürfnisse erfüllen können. Und es liegt an uns, das zu überdenken und andere um Unterstützung zu bitten. Die Bitte – ein besonderer Leckerbissen …


Auslöser und Ausstiegssätze

25. November 2021 von 18.00 – 21.00 Uhr per Zoom
Ein Grummeln im Bauch, Unwohlsein oder Ärger. Diese Gefühle kommen nicht aus dem Nirgendwo, sondern haben immer ihre Ursachen. Wir erforschen unsere Auslöser nach dem Motto: “Ich bemerke etwas”, “Ich spüre etwas”.  Oft können wir Auslöser nur den ganz starken Emotionen zuordnen – mit etwas Übung und Achtsamkeit können wir Auslöser auch schon ganz früh bemerken – wenn es noch leicht kribbelt. Warum ist das wichtig? Nur wenn wir unsere Auslöser bewusst bemerken, können wir aus unserem Autopilot aussteigen und neu gelernte Verhaltensweisen anwenden.

Wie Bilder helfen können, Konfliktdynamiken zu verstehen

16. Dezember 2021 von 18.00 – 21.00 Uhr per Zoom
Unser Gehirn arbeitet bildhaft, somit sind dynamische Bilder hilfreich im Verständnis für die eigene Dynamik und für die des Gegenübers. Sie sind eindeutig und ausdrucksstark. Wir legen eine Landkarte an Bildern an, die uns im Konfliktfall helfen können eine Orientierung und Klärung zu finden. Fragen wie:
“Um was geht es mir? Wer hat eigentlich ein Problem? Um welche Bedürfnisse geht es?  Übernehme ich die Verantwortung oder gebe ich sie an den anderen weiter?” werden wir gemeinsam anhand von Bildern erforschen.

Die Bitten hinter den Vorwürfen erkennen

20. Januar 2022 von 18.00 – 21.00 Uhr per Zoom
Vorwürfe, Kritik und Beschuldigungen hebeln uns im Gespräch ultraschnell aus und zack, sind wir im Pingpong aus Gegenbeschuldigungen oder im Rückzug und Eigenbeschuldigungen. Ein konstruktives Gespräch oder eine gemeinsame Lösung ist nicht in Sicht. Hier erfahrt ihr, wie ihr einen Vorwurf, eine Kritik oder eine Beschuldigung übersetzen könnt. Wie ihr sehr viel darüber erfahren könnt, worum er einer Person wirklich geht und was sie eigentlich sagen wollen würde, wenn sie es denn in der Emotion könnte.Und nun stellt euch vor, ihr könnt konstruktiv mit einem Vorwurf umgehen und genau darüber mit einer Person in Kontakt kommen bzw. im Kontakt bleiben. Wunderbar – es macht vieles Leichter!


Die Fallstricke der eigenen Realitäten

17. Februar 2022 von 18.00 – 21.00 Uhr per Zoom
Stellt euch vor, ihr geht durch euren Tag und bekommt unzählige Informationen.  Diese werden priorisiert und bewertet. Ein Blick ins Zimmer eures Sohnes, dieser liegt seit zwei Stunden im Bett und schaut auf sein Handy. Eure Arbeitskollegin verzieht bei eurem Anblick das Gesicht. Euer Partner stellt zum zigsten Mal seine benutzte Tasse auf die Arbeitsplatte, obwohl die Geschirrspülmaschine leer ist. Oder wir haben ein schlechtes Gewissen, weil wir denken, dass wir anderen auf den Schlips getreten sind.  All diese Informationen, auch wenn sie nur kleine Puzzelsteine sind, werden in ein für uns stimmiges Gesamtbild übersetzt. Ab jetzt kommen wir in den Bereich, in dem wir uns selber Geschichten erzählen, mit dem Unterschied, dass diese Geschichten unsere Realitäten widerspiegeln. Wir glauben daran, dass wir all das komplett richtig erfasst haben und richten unser Verhalten im Kontakt mit anderen an unsere Realitäten an. Wie oft liegen wir damit komplett daneben und können wir unsere Fallstricke eventuell vorher bemerken? All das werden wir in diesem Workshop erforschen.

Vorbereitungsleitfaden für wichtige Gespräche

17. März 2022 von 18.00 – 21.00 Uhr per Zoom
Wer kennt das nicht: wir stehen vor einem wichtigen Gespräch und wissen oft genau, wie es nicht verlaufen soll. Keine gegenseitigen Anschuldigungen, keine Verletzungen und keinen Angriffe. Je schwieriger ein Gespräch ist, desto wichtiger ist die konkrete und bewusste Vorbereitung darauf. Wir brauchen so etwas wie einen roten Faden, an dem wir uns auch in der Emotionalität orientieren können. In dem Workshop arbeiten wir am roten Faden und klären für uns, was wir konkret brauchen.

Details

Datum:
November 4
Zeit:
17:30 - 21:00
Eintritt:
€230
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Nicole Ganser und Klaudia Schäfer
E-Mail:
info@inek-training.de
Webseite:
www.inek-training.de

Veranstaltungsort

online

Details

Datum:
November 4
Zeit:
17:30 - 21:00
Eintritt:
€230
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Nicole Ganser und Klaudia Schäfer
E-Mail:
info@inek-training.de
Webseite:
www.inek-training.de

Veranstaltungsort

online