Deine Präsenz ist das wertvollste Geschenk

Deine Präsenz ist das wertvollste Geschenk, das du einem anderen menschlichen Wesen machen kannst.

Marshall B. Rosenberg

Nimm dir Zeit, zu verstehen. Tu nicht einfach irgendwas, sei da.

Nimm dir Zeit, zu verstehen. Tu nicht einfach irgendwas, sei da.

Marshall B. Rosenberg

Wenn wir unsere Bedürfnisse indirekt ausdrücken

Wenn wir unsere Bedürfnisse indirekt ausdrücken, durch Bewertungen, Interpretationen und Bilder, hören Andere wahrscheinlich eine Kritik. Wenn die Menschen etwas hören, das nach Kritik klingt, werden sie ihre Energie darauf verwenden, sich zu verteidigen oder einen Gegenangriff zu starten. Darum ist es wichtig, wenn wir uns an jemanden wenden, dass wir uns klar darüber sind, welche Art Antwort wir uns wünschen.

Marshall B. Rosenberg

Empathie besteht in unserer Fähigkeit, präsent zu sein ohne zu bewerten.

Empathie besteht in unserer Fähigkeit, präsent zu sein ohne zu bewerten.

Marshall B. Rosenberg

Ich hoffe, du kannst den Unterschied hören zwischen

Ich hoffe, du kannst den Unterschied hören zwischen “ich habe Angst” und “du solltest nicht”.

Was ich sage, ist: “ich habe Angst”. Hörst du es als “du solltest nicht”?

Marshall B. Rosenberg

Das Ziel dieses Lebens

Das Ziel dieses Lebens ist nicht, perfekt zu sein, sondern immer ein wenig weniger dumm.

Marshall B. Rosenberg

The goal of this life isn’t to be perfect but to be progressively less stupid.

Never do anything that isn’t play.

Never do anything that isn’t play.

Marshall B. Rosenberg

Empathie und Surfen:

Wenn du auf der Welle reitest, ist die Spannung so berauschend, dass du alles andere vergisst. Du lebst im Augenblick, wo nichts anderes Bedeutung hat, so konzentriert darauf, die Welle perfekt zu erwischen, dass du mit der Welle eins wirst. Schmerz und Sorgen verschwinden, stattdessen fühlst du Euphorie, wie ein ekstatischer Fluss. Wenn wir Empathie geben, ist es genauso, wir versuchen, der Person, der wir zuhören, ganz und gar gegenwärtig zu sein.

Marshall B. Rosenberg

Die eigene Spiritualität schafft eine Qualität der Energie

Die eigene Spiritualität schafft eine Qualität der Energie, die uns in die Lage versetzt zu handeln.

Marshall B. Rosenberg

Frieden erfordert etwas weitaus Schwierigeres als Rache

Frieden erfordert etwas weitaus Schwierigeres als Rache oder das bloße Hinhalten der anderen Wange. Er erfordert die Einfühlung mit den Ängsten und unterfüllten Bedürfnissen, die bei den Menschen für den Impuls sorgen, einander anzugreifen.

Marshall B. Rosenberg

Regardless of our many differences we all have the same needs.

Regardless of our many differences we all have the same needs. What differs from person to person is the strategy for fulfilling those needs.

Marshall B. Rosenberg

Ärger ist ein wunderbarer Hinweis, er ist ein Wecker.

Ärger ist ein wunderbarer Hinweis, er ist ein Wecker. Sobald ich ärgerlich werde, weiß ich, dass ich den andern nicht richtig gehört habe. Die Ursache meines Ärgers sind meine Gedanken: Statt, dass ich mich mit dem verbinde, was in dem andern vorgeht, bin ich oben in meinem Kopf und urteile, dass er irgendetwas falsch gemacht hat. Gewalt kommt von dem Glauben, dass andere Menschen unsere Schmerzen verursachen und dafür Strafe verdienen.

Marshall B. Rosenberg

Zeit für Zwei – Ideen für Dates

Beim Stöbern im Netz habe ich eine Seite gefunden, die mich sehr inspiriert hat. 101 verschiedene Ideen für  Zeit zu zweit. Ich habe daraus für uns einen Jahreskalender gemacht und in jedem Monat zwei schöne Dates versteckt. Und weil es ja auch noch schön aussehen soll, habe ich kleine Kärtchen mit den Monaten bestempelt und die Dates eingenäht.

IMG_6794IMG_6795

Das hat viel Spaß gemacht und Begehrlichkeiten geweckt (“machst Du mir auch so was?”) und da ich noch die Weißblech-Herzdosen hier rumliegen hatte, ist daraus gleich ein Geschenk entstanden.

IMG_6798IMG_6804IMG_6806

 

Ja, und was verbirgt sich hinter den Monaten?
Hier sind einige Beispiele:

  • schaut eine TED-Lektion und erzählt euch eure Gedanken und was ihr gelernt habt
  • macht gemeinsam einen Kurs in der Volkshochschule
  • lest ein Novelle oder Kurzgeschichte zusammen (oder hört gemeinsam ein Hörbuch)
  • macht Fondue zusammen
  • organisiert eine Dinner-Party
  • baut Papierflugzeuge, macht sie raffiniert, baut verschiedene Typen. macht einen Flugwettbewerb
  • backt Kekse und dekoriert sie so, dass sie wie Personen aussehen, die ihr kennt
  • kauft Zeichenpapier und malt ein Portrait vom anderen
  • verbringt einen Sonnenaufgang an einem besonderen Ort
  • geht auf spotify und macht eine Playlist eurer Lieblingssongs (als ihr zwischen 17 und 20 Jahren wart)
  • besucht ein Planetarium und lernt etwas über das Sonnensystem
  • schaut euch eine Band aus der Gegend an, besucht ein Konzert
  • testet Autos, macht Probefahrten, ohne Kaufabsicht
  • macht ein Puzzle zusammen
  • besucht einen Kochkurs für zwei
  • gebt euch gegenseitig eine Massage zuhause
  • packt ein Picknick ein und besucht einen besonderen Ort
  • geht in der Buchhandlung in die Reiseabteilung. plant euren Traumurlaub und zeigt eure Pläne dem anderen

Tragt Euch in den Newsletter ein, dann könnt ihr eine von drei Herzdosen gewinnen.

Wer die vernichtende Kraft einer jeden Kritik kennt,

Wer die vernichtende Kraft einer jeden Kritik kennt, findet in ihrer Unterlassung einen Weg der Gewaltfreiheit.

Marshall B. Rosenberg

Übung „Dein perfektes Leben“

Übung „Dein perfektes Leben“

Nun stell dir bitte vor, du seist einen Tag lang Gott und in der Lage, in deinem Leben alles so umzugestalten, wie es deinem persönlichen Traumzu- stand entspräche. Ganz ohne Einschränkungen und ohne Ballast. Wie sähe dein Leben dann ab morgen aus und was von deinem jetzigen Leben hätte darin Bestand? Lass dich einfach nur von deinem Bauch leiten und gehe ganz frei an die Sache heran. Du musst dich vor niemandem rechtfertigen oder es jemandem Recht machen. Es zählt nur dein eigener Wunsch. Fühle dich in dein neues Leben hinein, so als wäre es ein Film und sauge alle Eindrücke, Emotionen, Gesten und Gedanken auf, die du in diesem Zustand erfährst. Als du noch ein Kind warst, war es für dich ganz natürlich, solche „Träume“ zuzulassen. Dein Unterbewusstsein unterstützt dich dabei, nach innen zu blicken und dir einen wichtigen Hinweis auf deine Bedürfnisse zu geben.

Meine Vision/mein Traumleben:

Was wünschst du dir im Grunde schon sehr lange wirklich?

Gibt es einen Jugendtraum, den du dir schon immer erfüllen wolltest?

Gibt es etwas, das du zu tun planst, sobald du in Rente gehst, im Lotto gewinnst oder einmal viel Zeit hast?

Wo und wie lebst du in deiner Vision und welcher Arbeit gehst du nach?

Wie riecht es und wie sieht die Welt um dich herum aus?

Welche Ausstrahlung hast du in dieser Version deines Lebens?

Wie sehen die Menschen um dich herum aus und wie verhalten sie sich dir gegenüber in deiner Vision?

Siehst du Berge, Meer, Wald, Stadt oder etwas anderes?

Was schreibst du dir in einem Brief?

Was schreibst du dir in einem Brief?

Notiere dir das heutige Datum und lege fest, ob du deinen Brief in einem Jahr, in 2, 3, 4 oder 5 Jahren öffnen willst notiere dir in einem Kalender das genaue Datum, an dem du den Brief öffnen wirst.

Schreib auf, wie du in der Zukunft sein möchtest, welche Ziele  und Visionen du bis dahin erreicht haben möchtest und wie dein Leben aussehen wird.

Gliedere deine Wünsche und Zukunftsträume in verschiedene Lebensbereiche auf wie Beruf, Familie, Freunde, Sport, Reisen, Bildung, Persönlichkeitsentwicklung usw.

Mach dir bewusst, was nicht mehr zu deinem zukünftigen Leben dazugehört und losgelassen werden will und was du stattdessen möchtest.

Schreibe deinem zukünftigen Ich einige liebevolle Zeilen und dann verschließe den Brief und lege ihn an einen sicheren Ort, an dem du ihn sicher wieder finden wirst.

Welche meiner Aufgaben und Tätigkeiten sind mir wichtig

Welche meiner Aufgaben und Tätigkeiten sind mir wichtig und welche sind mir aus Prestige-Gründen wichtig?

Welche Aufgaben geben mir Kraft und sind kurzweilig?

Welche Tätigkeiten kosten mich Zeit und Kraft und bringen anderen mehr als mir?

Wenn ich aufgrund einer längeren Krankheit alles aufgeben müsste, welche Tätigkeit würde ich nach Genesung sofort als erstes wieder aufnehmen, weil sie mir Freude macht? Und was würde ich gar nicht mehr anpacken?

Was würdest du versuchen, wenn du wüsstest, das es nicht fehlschlagen kann.

Was würdest du versuchen, wenn du wüsstest, das es nicht fehlschlagen kann.

Wie würdest du dich selbst Oprah Winfrey vorstellen?

Wen würdest du heute gerne beschenken?

Wie lange ist es her, dass du etwas getan hast, wovon niemand (einschliesslich dir selbst) erwartet hat, dass du es tust?

Was ist deine unerfüllte Passion?

Wo ist das Abenteuer in deinem Leben?

Was sind fünf Albernheiten, die du gerne mal machen möchtest?

Was ist das Wertvollste in deinem Leben?

Wer sind die fünf kostbarsten Menschen in deinem Leben und was schätzt du an ihnen?

Wenn du dir drei lebende Menschen dieser Welt als Lehrer aussuchen könntest,

Wenn du dir drei lebende Menschen dieser Welt als Lehrer aussuchen könntest, wen würdest du wählen?

Was sind dein fünf stärksten Gründe warum es sich lohnt zu leben

Wie lange ist es hr, dass du etwas anonym verschenkt hast?

Konzentrierst du dich auf das, was du liebst, oder …?

Wenn du denkst dein ist hart, womit vergleichst du es dann?

Worauf wartest du?

Wie musst du leben, um in Ruhesterben zu können?

Warum hast du Angst vor etwas, das du willst?

Bist Du ein Mensch, mit dem du gerne den Restdeines Lebens verbringen möchtest?

Bezweifest du manchmal deine Zweifel?