“Die innere Haltung zählt”
Ist es dir wichtig
  • mit dir selbst in gutem Kontakt zu sein?
  • in Krisenzeiten deine Stabilität zu entdecken und zu stärken?
  • dir selbst liebevoll und mit Respekt und Würde zu begegnen?
  • zu verstehen, was Beziehungen brauchen, damit sie schön und leicht sein können?
In der Grundlagenausbildung Gewaltfreie Kommunikation unterstützen und begleiten dich zwei erfahrene und zertifizierte GFK-Trainerinnen.
Die Gewaltfreie Kommunikation
ist eine unglaublich mutmachende Methode.

Nicole Ganser:

Es ist auch für mich nach wie vor eine der spannendsten Reisen zu mir selbst und ich freue mich, wenn wir dich inspirieren können, diese Reise auch für dich zu entdecken. Unsere Angebote verstehen wir als eine Einladung, unsere ureigenste Grundhaltung wiederzuentdecken, um wirklich friedvoll miteinander leben zu können. Ich begleite seit über zehn Jahren Menschen in ihren Prozessen mit dem Handwerkszeug der Gewaltfreien Kommunikation und Espere.

Klaudia Schäfer:

Mit mir in einem guten Kontakt zu sein – das ist die Triebfeder, die mich auf dem Weg der GFK immer begleitet hat. Respekt, Würde und ein liebevoller Blick mir selbst gegenüber macht es mir leicht, in einem guten Kontakt mit anderen Menschen zu sein.

Wenn ich so ganz authentisch ich sein kann, dann wirkt sich das auch auf die Qualität meiner Arbeit und meiner Beziehungen aus.

Es erfüllt mich so, die Themen, die mich beschäftigen und berühren grafisch aufzubereiten. Ich bin ein sehr visueller Mensch und Bilder und schöne Lernmaterialen unterstützen mich in meinen Prozessen. Euch hoffentlich auch.

Die Grundlagenausbildung ermöglicht ein tieferes Verständnis einer wertschätzenden und selbstbestimmten Lebenshaltung. Sie gibt dir die Möglichkeit in eine Haltung hineinzuwachsen, deren Kernkompetenz im Ausbau von Mitgefühl, Toleranz, gegenseitigem Respekt und Selbstannahme liegt.

Inhalt Modul 1

Selbstklärungsprozesse vertiefen
Wolfsshow geniessen lernen – Umgang mit Ärger
Ausstiegssätze
Erste Schritte zur empathischen Grenze
üben – üben -üben

Inhalt Modul 2

Schuld und Scham, Kommunikationssperren
Umgang mit Fehlern
Empathische Bestätigung
Übersetzung: Bedürfnisse hinter Vorwürfen
an eigenen Beispielen üben

Zeiten:
Freitag: 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr online via Zoom
Samstag: 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr in Präsenz
Sonntag: 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr in Präsenz
nach Modul 1, 2 und 3 gibt es einen Online-Übungsabend um das Gelernte zu vertiefen
Während Empathie inzwischen vielen vertraut ist, spielt das Thema Selbstempathie oft eine untergeordnete Rolle. Es bedeutet die Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Viele Konflikte resultieren daraus, dass die eigenen Bedürfnisse nicht ernst genommen werden. Und nur, wer diese ernst nimmt, kann auch die der anderen wahrnehmen.
Termine

Modul 1: Freitag 3. Februar bis Sonntag 5. Februar 2023

Modul 2: Freitag 24. März bis Sonntag 26. März 2023

Modul 3: Freitag 2. Juni bis Sonntag 4. Juni 2023

Modul 4: Freitag 21. Juli bis Sonntag 23. Juli 2023

Inhalt Modul 3

Aufspüren von Ich-Botschaften
Bedürfnis- und Gefühlswortschatz erweitern
Werturteile übersetzen
Umgang mit einem Nein
Empathie und Selbstempathie
Gesprächstraining

Inhalt Modul 4

Herausfinden von “Haupt”-Bedürfnissen, neue Strategien entdecken
Erfüllung von Bedürfnissen, unerfüllte Bedürfnisse stabilisieren
Meine Grenzen er(kennen), für sie einstehen  und andere dabei mitnehmen
Notruf – empathisch unterbrechen
Wertschätzung ausdrücken
immer wieder üben

Zeiten:
Freitag: 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr online via Zoom
Samstag: 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr in Präsenz
Sonntag: 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr in Präsenz
nach Modul 1, 2 und 3 gibt es einen Online-Übungsabend um das Gelernte zu vertiefen
Je besser wir unsere Grenzen kennen und je authentischer wir sie zum Ausdruck bringen können, desto befriedigender ist der Kontakt mit anderen Menschen.
Was ist deine Investition in die Reise zu dir selbst
Deine Zeit und deine Bereitschaft dich auf innere Prozesse einzulassen.

Die vier Module und drei Übungsabende sind in der Regel auf ein halbes Jahr verteilt. Zwischen den Modulen liegen vier bis sechs Wochen um das Gelernte setzen zu lassen und in die Praxis umzusetzen.
1460 EUR

kostet die komplette Grundlagenausbildung bestehend aus vier Modulen (Wochenenden) und drei Übungsabenden zwischen den Modulen. Bei der Anmeldung könnt ihr entscheiden, ob ihr den Kurs komplett oder in vier Raten (365 EUR pro Modul) bezahlen wollt.
Als anerkannte und international zertifizierte Trainerinnen stellen wir eine Bescheinigung für 10 absolvierte Ausbildungstage aus. Diese ist auch als Baustein einer internationalen Trainerzertifizierung anerkannt.
Möchtest du …
  • mit anderen Menschen auf Augenhöhe kommunizieren?
  • im Konflikt die richtigen Worte finden?
  • dich so ausdrücken können, dass andere dich verstehen können, ohne verletzt zu sein?
  • dein Einfühlungsvermögen stärken und deinen Empathiemuskel trainieren?
  • Beziehungsqualitäten verändern und verbessern?
Marshall Rosenberg war es immer wichtig, dass nur Trainer die GFK in Form einer Ausbildung weitergeben, die auch zertifiziert bzw. anerkannt sind. Deshalb haben wir uns beide für den langen Prozess der internationalen Zertifizierung vom Center for Nonviolent Communication (gegründet von Dr. Marshall Rosenberg) entschieden.

Was für ein Glück für uns, sonst hätten wir uns nicht kennengelernt. Eine der Assessorinnen – Edith Sauerbier – meinte, wir würden gut zusammenpassen und Recht hatte sie. 😉 Danke Edith!

Nicole Ganser ist seit 2014 CNVC-zertifizierte GFK-Trainerin.
Klaudia Schäfer ist seit 2015 CNVC-zertifizierte GFK-Trainerin.

https://www.cnvc.org/trainers


Die Zertifizierung ist keine Ausbildung, wie sie üblicherweise verstanden wird. Sie ist ein Weg des allmählichen Hineinwachsens in eine Haltung der Gewaltfreiheit, der mindestens 4—6 Jahre in Anspruch nimmt.

Kriterien:

  • Mind. 50 Trainingstage bei zertifizierten Trainern / Trainerinnen (inkl. einem IIT von mindestens 9 Tagen und einer mehrteiligen mehrt gigen Gruppe, z.B. Jahresgruppe, Grundausbildung).
  • 10 Trainerfeedbacks, davon mind. 3 von zert. Trainern / Trainerinnen, mit eigener Reflexion
  • 10 Feedbacks von TeilnehmerInnen aus eigenen Kursen, mit eigener Reflexion
  • Assistenzen bei mind. 3 verschiedenen Trainern / Trainerinnen
  • Eigenreflexionen in Form von Tagebuchaufzeichnungen, die über mind. einen Zeitraum von 6 Monaten gehen
  • Arbeitsproben durch Video- oder Tonaufzeichnungen
  • Eigene Trainingstätigkeit seit mind. einem Jahr, z.B. durch Angebot eigener Übungsgruppen und Seminare
Aus unserer Erfahrung ist der beste Weg dies herauszufinden, wenn du ein Einführungsseminar besuchst. Dort erlebst du in einer Gruppe, was Gewaltfreie Kommunikation wirklich ist, was sich dahinter verbirgt und ob es ein Weg für dich sein kann, der zu dir passt und von dem du überzeugt bist. Natürlich kannst du auch ein Buch lesen, einen Podcast hören oder dich mit Menschen unterhalten, die schon Berührung mit Gewaltfreier Kommunikation hatten.
Wenn du schon soweit bist, dass deine Entscheidung feststeht, dann lerne uns in einem Informationsabend über Zoom kennen. Dort kannst du ebenfalls prüfen, ob unsere Art und Weise, die Gewaltfreie Kommunikation zu vermitteln, mit einem klaren “Ja” aus deiner Bauchregion beantwortet wird:-)
Kein Problem, auch dafür gibt es individuelle Lösungen. Du kannst zum Beispiel in einer anderen Gruppe das Modul nachholen, oder du weißt dies schon im Vorfeld und bezahlst nur die Module, die du auch besuchen kannst.
Manche Teilnehmer*innen können an einem Wochenende nicht in Präsenz dabei sein und lassen sich per Whatsapp, Zoom, Facetime u.s.w. dazuschalten.
Du möchtest gerne wissen auf wen und auf was du dich einlässt? Klasse, dann triff dich mit uns per Zoom zu einem unverbindlichen Kennenlernen. Oder ruf uns an.
Nicole Ganser Mobil: 01520 63 44 556, Klaudia Schäfer Mobil: 0151 20738540


    Wann möchtest Du uns treffen?

    Wenn Du dir schon sicher bist, dann klick hier zur Anmeldung
    Du bist Dir sicher, dass die Grundlagenausbildung was für dich ist und möchtest teilnehmen. Dann brauchen wir noch einige Informationen von dir.



      Ja, ich habe die AGB und die Datenschutzbestimmung akzeptiert

      AGB
      Datenschutzbestimmungen


      © Copyright - Institut für Empathie- und Kommunikationstraining