Was würde ich ausprobieren, wenn es nicht zu verrückt wäre?

Was würde ich ausprobieren, wenn es nicht zu verrückt wäre? Schreibe 5 Aktivitäten auf (z.B. Fallschirmspringen, Bauchtanz, Trommeln…).

Führe zehn Dinge auf, die du magst und die du gerne tun würdest, aber nicht kannst.

„Ich möchte….“

„Ich möchte…“

„Ich möchte mit …“

„Ich möchte mit …“

Wenn ich zwanzig wäre und Geld hätte … – Führe fünf Abenteuer auf.

Wenn ich 60 wäre und Geld hätte … – Führe fünf Vergnügungen auf.

Umgebung

Was ist dein persönlicher  „sichere Raum“ in deinem Haus/Wohnung?

Öffne deinen Schrank, suche ein Outfit heraus, das für geringes Selbstwertgefühl steht und spende es für karitative Zwecke; schaffe Platz für das Neue.

Zeitreise

Beschreibe dich selbst mit achtzig. Was hast du seit heute alles unternommen, das dir Spaß gemacht hat? (so konkret als möglich)

Erinnere dich im Alter von acht. Was hast du am liebsten gemacht?

 

Beschreibe deine ideale Umgebung, in der du leben möchtest

Beschreibe deine ideale Umgebung, in der du leben möchtest (Stadt? Land? Gemütlich? Schick?).

Welche Jahreszeit ist dir die liebste? Warum?

Träume:

Träume:

1. Zähle fünf Hobbys auf, die so klingen, als ob sie Spaß machen könnten.

2. Zähle fünf Kurse auf, die so klingen, als ob sie Spaß machen könnten.

3. Zähle fünf Dinge auf, die du persönlich nie tun würdest, die aber dennoch so klingen, als ob sie Spaß machen könnten.

4. Zähle fünf Fähigkeiten auf, die du gerne hättest.

5. Zähle fünf Dinge auf, die du früher gerne getan hättest.

6. Zähle fünf Albernheiten auf, die du gerne einmal ausprobieren würdest.

Erstelle eine Liste von Freunden, die dir wirklich guttun.

Erstelle eine Liste von Freunden, die dir wirklich guttun. Welche speziellen Wesensmerkmale der Freunde unterstützen dich besonders gut?

Liste fünf Menschen auf, die du bewunderst. Welche Eigenschaften haben diese Menschen, die du bei dir entwickeln könntest?

Was sind deine täglichen Gewohnheiten

Was sind deine täglichen Gewohnheiten bzw. schlechte Angewohnheiten?

Schreibe drei ganz eindeutig schlechte Gewohnheiten auf.

Schreibe drei subtile schlechte Angewohnheiten auf (keine Selbstfürsorge, …).

Was hast du davon, wenn du diese weitermachst?

Beschreibe dein Kinderzimmer.

Beschreibe dein Kinderzimmer. Was war dir das Liebste? Welcher ist dir im jetzigen Zimmer/Wohnung der liebste Gegenstand?

Beschreibe fünf Charakterzüge, die du als Kind an dir mochtest.

Schreibe fünf Lieblingsessen aus der Kindheit auf.

Detektivarbeit – Ergänze die Satzanfänge spontan

Detektivarbeit – Ergänze die Satzanfänge spontan und in freier Assoziation:

1. Mein Lieblingsspielzeug als Kind war…

2. Mein Lieblingsspiel als Kind was…

3. Mein Lieblingsfilm als Kind war…

4. Ich tue das nicht sehr oft, aber es macht mir Spaß, zu…

5. Wenn ich ein wenig lockerer sein könnte, würde ich…

6. Wenn es nicht zu spät wäre, würde ich…

7. Mein Lieblingsmusikinstrument ist…

8. Die Geldsumme, die ich jeden Monat zu meiner Unterhaltung ausgeben, beträgt…

9. Wenn ich nicht zu geizig mit mir wäre, würde ich mir … kaufen.

10. Mit Zeit für mich selbst zu nehmen ist …

11. Ich befürchte, wenn ich erst anfange zu träumen, dann …

12. Insgeheim macht es mir Spaß …

13. Wenn es nicht so verrückt klänge, würde ich …. machen.

Zehn kleine Veränderungen:

Zehn kleine Veränderungen: Schreibe zehn Veränderungen auf, die ich gerne vornehmen würde (z.B. neue Bettwäsche, Streichen, etc.). Beginne mit

Ich würde gerne …

Ich würde gerne …

Zeichne einen Kreis. Unterteile diesen in sechs Kuchenstücke.

Zeichne einen Kreis. Unterteile diesen in sechs Kuchenstücke. Bezeichne die Kuchenstücke mit:

Spiritualität – Übung – Spiel – Arbeit – Freunde – Romantik/Abenteuer.

Mache in jedem Stück einen Punkt, um den Grad der Erfüllung in diesem Lebensbereich anzuzeigen (innen 0%, außen 100%). Verbinde die Punkte miteinander.

ODER:

Beruf/Karriere –Partnerschaft/Ehe –Herkunftsfamilie –Reichtum/Fülle –Gesundheit –Freunde –Kinder –Fortbildung/Selbstverwirklichung –Anerkennung

Schreibe zwanzig Aktivitäten auf, in die du gerne Zeit investierst

Schreibe zwanzig Aktivitäten auf, in die du gerne Zeit investierst

(Klettern, Rollschuh, Backen, Tanzen….)? Wann hast Du diese das letzte Mal gemacht?

Womit verbringe ich meine Zeit?

Womit verbringe ich meine Zeit? Schreibe die fünf Hauptaktivitäten in dieser Woche auf. Wie viel Zeit habe ich damit verbracht? Was davon wollte ich tun; was waren Pflichten?

Wenn ich noch fünf weitere Leben zur Verfügung hätte, was würde ich in jedem einzelnen tun?

Wenn ich noch fünf weitere Leben zur Verfügung hätte, was würde ich in jedem einzelnen tun?

(Konkrete Ideen für jedes Leben aufschreiben.)

Haltung (GfK)

Was ändert sich, wenn ich diese Haltung habe?

Warum ist diese Haltung wichtig?

Welche Personen leben diese Haltung fūr uns?

Welche Charaktereigenschaften sind damit verbunden?

Was suche ich und was mõchte ich gerne weitergeben?

Welche Worte beschreiben die Worte der Haltung zur GfK?

Welche Zitate passen dazu?

Was sind fūr Dich die wichtigsten essentiellen Sätze von Marshall Rosenberg?

Womit kann man Dich am effizientesten unter Druck setzen?

Womit kann man Dich am effizientesten unter Druck setzen?

Woran erkennst Du, dass Du Dich in etwas hineinsteigerst?

Wann fällt Dir das Zurückweichen besonders schwer?

Wer dürfte Dich niemals kritisieren?

Wer dürfte Dich niemals kritisieren? Warum?

Wem möchtest Du unbedingt etwas beweisen?

Welche Menschen sind Dir überlegen? Sind sie das wirklich in allem?

Wie kommunizierst Du Deine Grenzen?

Fürchtest Du Konfrontation im Allgemeinen oder nur bei manchen Menschen?

Was passiert, wenn Du die Konfrontation verweigerst?

 

Wie würde der Satz lauten, mit dem Du Werbung für Dich machen würdest?

Wie würde der Satz lauten, mit dem Du Werbung für Dich machen würdest?

Was hast Du in der letzten Zeit erreicht, von dem Du gedacht hast, es nicht erreichen zu können?

Was kostet eine Minute Deines Lebens?

Wie reagierst Du, wenn Dich jemand ignoriert?

Wann hat sich das letzte Mal eine Sorge als unbegründet herausgestellt?

Wann hat sich das letzte Mal eine Sorge als unbegründet herausgestellt?

Was bewirkt es, wenn jemand ein Vorhaben von Dir mit den Worten “das geht nicht” kommentiert?

Wann hast Du Dich das letzte Mal zu einer Entscheidung drängen lassen, die Du so nicht treffen wolltest?