Ausbildungen in Empathie und Kommunikation

Einführungsseminar GfK 19. Juni bis 20.Juni 2021 in Darmstadt

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

16. Grundlagenausbildung GFK in Darmstadt 19. März bis 05. Sept 2021

Potentielle Konflikte in fruchtbare Gespräche verwandeln. Nutzen Sie die alltägliche Kommunikation um Beziehungen mehr Tiefe und Bewusstheit zu geben.

Einführungsseminar GfK 06. Feb bis 07. Feb 2021 in Darmstadt

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

Advancedausbildung Empathie und Kommunikation 20.Nov 2020 bis 28.März 2021 in Wiesbaden

Die Advancedausbildung ist ein Angebot für Fortgeschrittene. Dabei sollten Sie mindestens 12 Seminartage in Gewaltfreier Kommunikation absolviert haben um über die Grundlagen hinaus noch tiefer in die Materie einzutauchen. Diese Ausbildung kann in Kombination mit der Grundlagenausbildung als ein Jahrestraining anerkannt werden. Sie kann mit entsprechenden Vorkenntnissen auch einzeln gebucht werden. Sprechen Sie uns hierzu einfach an. Sie […]

Einführungsseminar GfK 07. Nov bis 08. Nov 2020 in Darmstadt

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

Grundlagenausbildung GFK in Wiesbaden Start Oktober 2020 bis März 2021

Potentielle Konflikte in fruchtbare Gespräche verwandeln. Nutzen Sie die alltägliche Kommunikation um Beziehungen mehr Tiefe und Bewusstheit zu geben.

Einführungsseminar GfK vom 12. September bis 13. September 2020 in Darmstadt

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

Einführungsseminar GfK 22. und 23. August in Wiesbaden -noch 2 Plätze frei-

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

Einführungsseminar GfK 04. und 05. Juli 2020 in Wiesbaden

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

Online Schnupperkurs Gewaltfreie Kommunikation am 12.06.2020

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im […]

Einführungsseminar GfK vom 17.08.bis 18.08.19 in Mainz

  Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich […]

Abendworkshop Einführung GFK

Sie erwartet ein kompakter Workshop, an dem Sie, durch kleinere Übungen und Inputs unsererseits, einen Einblick in die Dimension der Gewaltfreien Kommunikation erhalten. Was verbirgt sich hinter den vier Grund-Schritten? Wie funktioniert nachhaltiges Erlernen von neuen Verhaltensweisen? Von welcher Grundhaltung geht die Gewaltfreie Kommunikation aus und was hat das mit unserer Prägung zu tun? Und […]

Einführungsseminar GfK vom 25.05.-26.05. in Darmstadt

  Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich […]

Seminarreise GfK auf Schloss Fougerette vom 18.-21.Mai 2018 für Anfänger und Fortgeschrittene

Wie viel Ihrer Energie geht eigentlich täglich „drauf“ bei zwischenmenschlichen Unstimmigkeiten? – Reibereien, weil andere sich nicht so verhalten, wie Sie es gerne hätten? Missverständnisse, weil Verständigung nicht verlässlich und leicht funktioniert? Unausgesprochenes, das im Verborgenen wirkt und belastet? Oder Worte, bei denen Ihnen die Lust am weiteren Kontakt mit jemandem wirklich vergeht? Mit der […]

Die Qualität der Kommunikation bestimmt auch den Erfolg von Arbeitsgruppen und Organisationen und hat Einfluss auf den “Geist eines Unternehmens”. Sie bestimmt maßgeblich, ob die einzelnen Menschen in einem System effektiv zusammenarbeiten oder ob viel Zeit und Energie in das Aufrechterhalten von Reibungsverlusten investiert wird.

Die Kommunikationskultur ist ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Motivation der Mitarbeiter. Nur in einem Team, in dem wertschätzend, konstruktiv und auf Augenhöhe kommuniziert wird, können die Menschen kreativ auf neue Herausforderungen reagieren.

Im Jahrestraining (Grundlagenausbildung und Advanced-Training) lernen Sie die wesentlichen Elemente der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg kennen und anwenden. Sie können damit wirksam Einfluss nehmen auf die Kommunikationskultur in Ihrem beruflichen und privaten Umfeld.

Die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation unterstützt uns, eine Haltung einzunehmen, die es ermöglicht anderen Menschen mit Wertschätzung und Respekt zu begegnen, auch wenn wir mit deren Verhalten nicht einverstanden sind.

Wenn Sie Ihre Kommunikation verändern möchten, können Sie lernen:

  • in Balance mit sich selbst und anderen zu leben und arbeiten
  • selbstbewusst und gelassener für sich einzutreten
  • mehr Mitgefühl für sich und andere zu entwickeln
  • Konfliktlösungsstrategien im beruflichen und privaten Umfeld anzuwenden
  • in emotional herausfordernden Situationen innere Klarheit gewinnen
  • gemeinsam mit anderen Lösungen finden, die die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigen (Win-Win)
  • destruktive Äußerungen zielgerichtet in eine werte- und handlungsorientierte Sprache zu übersetzen, die konkrete Bitten und Vorschläge enthalten (Deeskalationskompetenz)

Grundlagenausbildung Empathie und Kommunikation

Die Grundlagenausbildung ermöglicht Ihnen, wie der Name schon sagt, ein Basisfundament und ein tieferes Verständnis einer wertschätzenden und selbstbestimmten Lebenshaltung. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit in diese Haltung hineinzuwachsen, die auf ein humanistisches Menschenbild begründet und deren Kernkompetenz im Ausbau von Mitgefühl, Toleranz, gegenseitigem Respekt und Selbstannahme liegt. Diese Kernkompetenzen sind für ein gelingendes Miteinander unabdingbar. Sie fördern Vertrauen, Offenheit und Selbstverantwortung, sowie Kooperation und ein wirkliches Gemeinschaftsgefühl. Daher empfehlen wir die Grundlagenausbildung allen Menschen, die im beruflichen wie im privaten Kontext mit Menschen zusammenarbeiten. Das umfasst neben sozialen und wirtschaftlichen Berufsfelder im besonderen auch auch Familien und Partnerschaften.

Sie lernen in einem lebendigem Austausch Prozesse und Modelle kennen und verknüpfen diese in eigener Prozessarbeit mit ihren Erfahrungen. Daher werden Sie in dieser Ausbildung einen großen Selbstreflektions- und Persönlichkeitsentwicklungsanteil finden. Individuelle Übungstage- und Abende zwischen den Ausbildungsblöcken können mit der Gruppe vereinbart werden. Selbstorganisierte Lernfelder werden von den TeilnehmerInnen eingebracht.

Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Einführungsseminar in Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg oder vergleichbares. In Ausnahmefällen und bei genügend Vorerfahrung in anderen Bereichen, reicht auch das Lesen des Buches Gewaltfreie Kommunikation. Sprechen Sie uns dazu bitte an.

Als anerkannte und international zertifizierte Trainerinnen stellen wir Ihnen eine Bescheinigung für 10 absolvierte Ausbildungstage aus. Diese ist auch als Baustein einer internationalen Trainerzertifizierung anerkannt. Sollten Sie an einem Jahrestraining interessiert sein, können Sie unsere Advancedausbildung im Anschluss an die Grundlagenausbildung absolvieren.

Die Grundlagenausbildung ist interessant für Sie, wenn Sie:
  • eine Lebenshaltung integrieren wollen, die auf ein humanistisches Menschenbild zurückgehen
  • Ihre Beziehungen und Ihre Streitkultur verbessern wollen
  • emotionale und soziale Kompetenzen erweitern möchten
  • zu sich stehen und authentisch leben wollen
  • aus alten Verhaltensweisen aussteigen wollen
Inhalte
  • die vier Grundelemente vertiefen,
  • konkrete Bitten stellen,
  • Selbstempathie und Empathie,
  • aufrichtiges Mitteilen,
  • emphatisch bestätigen,
  • Umgang mit Ärger,
  • Umgang mit Fehlern,
  • Umgang mit Schuld und Scham,
  • Feedback geben und empfangen,
  • Umgang mit einem Nein,
  • Wertschätzung ausdrücken.

Advancedausbildung Empathie und Kommunikation

Die Advancedausbildung ist ein Angebot für Fortgeschrittene. Dabei sollten Sie mindestens 12 Seminartage in Gewaltfreier Kommunikation absolviert haben um über die Grundlagen hinaus noch tiefer in die Materie einzutauchen. Diese Ausbildung kann in Kombination mit der Grundlagenausbildung als ein Jahrestraining anerkannt werden. Sie kann mit entsprechenden Vorkenntnissen auch einzeln gebucht werden. Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

Sie lernen auch hier in einem lebendigem Austausch Prozesse und Modelle kennen und verknüpfen diese in eigener Prozessarbeit mit ihren Erfahrungen. Daher werden Sie in dieser Ausbildung einen großen Selbstreflektions- und Persönlichkeitsentwicklungsanteil finden. Individuelle Übungstage- und Abende zwischen den Ausbildungsblöcken können mit der Gruppe vereinbart werden. Selbstorganisierte Lernfelder werden von den TeilnehmerInnen eingebracht.

Als anerkannte und international zertifizierte Trainerinnen stellen wir Ihnen für diese Ausbildung eine Bescheinigung für 7,5 absolvierte Tage aus. In Kombination mit einer Basisausbildung bescheinigen wir Ihnen ein Jahrestraining mit 17,5 Tagen.

Inhalte
  • Innere Konflikte als Entwicklungschance
  • Arbeit mit Inneren Anteilen
  • Verschmelzungen von Anteilen erkennen und auflösen
  • Umgang mit Wächtern und dominanten Anteilen
  • effektives Feedback geben
  • Arbeit mit Glaubenssätzen
© Copyright - Institut für Empathie- und Kommunikationstraining
You cannot copy content of this page