Der Funke, der überspringt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

warum wir das machen

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

[mailchimpsf_form]

Gewaltfreie Kommunikation

Marshall B. Rosenberg hat die Gewaltfreie Kommunikation in den 60er Jahren entwickelt Die Inspiration für den Namen Gewaltfreie Kommunikation geht auf die gewaltfreie Haltung Gandhis zurück.

Da dieser Name oft Irritationen hervorruft, findet man sie auch unter der Bezeichnung Wertschätzende, Empathische, Lebendige oder Freie Kommunikation.

Rosenberg wurde durch Carl Rogers inspiriert. Der klientzentrierte Ansatz findet sich in seiner Methode wieder. Wer sich mit Gewaltfreier Kommunikation auseinandersetzt, entwickelt einen sehr hohen Grad an Empathiefähigkeit für sich und andere. Daher nennt man sie auch die Sprache des Herzens…

GFK-Übungen

Start der Ausbildung/Jahrestraining

© Copyright - Institut für Empathie- und Kommunikationstraining
You cannot copy content of this page